Archive for the ‘tourette’ Category

tourette. im bild.

2009/01/05

Viele können sich nicht vorstellen, was Tourette für die Betroffenen bedeutet, wie die vokalen oder motorischen Tics sich äußern. Es gibt dazu einige Dokumentationen. Einen guten Überblick bietet zum Beispiel die Website www.tourette.de, über die einige der DVDs auch bezogen werden können. Auf YouTube finden sich natürlich auch kurze Clips, einen möchte ich hier vorstellen:

Das ist natürlich sehr amerikanisch, aber es zeigt ganz gut, was vorgeht. Die Kommentare der Kids… stehen einfach für sich. Eine filmische Dokumentation, die mir besonders gut gefällt, ist KOPFLEUCHTEN. Es geht darin nicht nur um das Tourette Syndrom, sondern auch um Menschen mit anderen Verletzungen oder Veränderungen im Gehirn.

kopfleuchten

Advertisements

tourette. medien. kunst.

2008/11/10

Der Begriff „Tourette“ taucht immer wieder in den Medien auf, sei es in journalistischer Form wie in SternTV, in verschiedenen Magazinsendungen, sei es in künstlerischer Be- und Verarbeitung. Jean Michel Tourette, der Sänger von „Wir sind Helden“ trägt es in seinem Namen, Cartman in der Southpark-Folge „Ein bisschen Tourette“ passt Tourette gerade gut in den Kram (Staffel 11, Folge 8), in der Serie „Ally McBeal“ kam eine Figur mit TS vor oder – vor einigen Monaten – nannten Rocko Schamoni und Jacques Palminger ihr erstmals im WDR Radio ausgestrahltes Hörspiel „Mutter Tourette und ihre Kinder„. Einen Bogen, der diese Formen der Verarbeitung und Vermarktung miteinander verbinden könnte, lässt sich nicht unbedingt finden. Aber eines bedeutet es auf jeden Fall: Eine Krankheit kommt irgendwann im „ganz normalen Wahnsinn“ (der sich ja in Kunst und Medien auch spiegelt) an. Das ist nicht immer hilfreich, manchmal sogar sehr fragwürdig (wie zum Beispiel ein Tourette-Suchmaschinen-Plugin, das wahllos koprolalische Wörter in Suchanfragen oder in Emailtexte streut), aber letztendlich auch ein Weg „Normalität“ herzustellen.


kann man tourette heilen?

2008/08/21

Fabian weigert sich in der Szene in seinem Elternhaus, seine Medikamente gegen das Tourette-Syndrom weiter einzunehmen. Es bleibt unklar, ob es schlichtweg eine Rebellion gegen seinen Vater ist oder ob er die Nase von den Nebenwirkungen voll hat. Das Thema wird auch nicht weiter ausgeführt im Roman. Das hat mehrere Gründe:

Der Themenkomplex reicht wahrscheinlich für ein eigenes Buch, das dann vielleicht nicht sehr spannend sein würde. So wie jeder eine etwas andere Erscheinungsform des Syndroms hat, so individuell und unterschiedlich sind die Maßnahmen zur Behandlung und der Umgang mit den Einschränkungen, die sich ggf. daraus ergeben. Und es war auch nicht mein Thema bei der Auseinandersetzung mit dieser Erkrankung.

(more…)

zwänge. worte. lyrik.

2008/07/26

Zwangsphilosophische Überlegungen

Zwänge
Zwingen
Zu
Zahlreichen
Zwecklosen
Zermürbenden
Zeremonien

Zutiefst
Zerrüttende
Zerdachte
Zeit

Zacharias
Zensiert
Zeitlose
Zitate

Zwei
Zehn
Zwölf
Zwanzig
Zweifelnde
Zwerge
Zählen
Zögernd
Zahllose

Zierpflanzen
Z
Zang
Ziff
Zirr
Zorr
Zrpff
!
?

Text mit freundlicher Genehmigung von Hermann, Dank dafür! 🙂