homestory.

Was Sie den Autor schon immer fragen wollten und sich nie zu fragen getraut haben… Findet sich hier! Es ist noch ein bisschen hin (die Engel landen auf der lit.cologne erst im März), aber die Geständnisse des Autors über Schulfüller und Netsuke-Masken gibt es jetzt schon. 😉

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

2 Antworten to “homestory.”

  1. Ute Seynsche Says:

    Sehr geehrter Herr Reifenberg,
    als drei Studenten im 1.Semester Soziale Arbeit/Uni Siegen, haben wir uns mit Ihrem Buch „Landeplatz der Engel“ beschäftigt. Wir haben ihr Buch im Modul: Kulturelle Bildung, Krankheit und Behinderung vorgestellt. Jetzt liegt noch die ausführliche Hausarbeit vor uns und wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn sie uns aus dem Erscheinungsjahr 2008, Rezessionen zugänglich machen könnten.
    Vielen Dank im Voraus!
    Ute
    ( P.S. Bin in ihrer Heimat Zuhause, arbeite in Waldbröl)

    • Frank Maria Reifenberg Says:

      Hallo Ute, da bin ich doch gespannt, was bei Ihrer Hausarbeit herauskommt! Ich archiviere nicht so sehr viel, mache mich aber auf die Suche, ob ich noch Presse zum Landeplatz finde. Ich melde mich! Herzlich, FMR

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: